Menü

Rezension Himmelschlüssel

Cover vom Randomhouse
Bloggerportal


Puh...

Der Thriller Himmelschlüssel von Kristina Ohlsson hat mich ganz schön mitgerissen. 2012 herausgegeben scheint er heute von einer so großen Aktualität zu sein, wie noch nie. Denn es ist noch gar nicht so lange her, dass unsere Welt von ganz ähnlichen Ereignissen, die Flugzeuge und auch Terrorismus betreffen durchgerüttelt wurden. Kristina Ohlsson kennt sich aus. Sie hat nicht nur im schwedischen Verteidigungs- und Aussenministerium gearbeitet sondern auch als Terrorismussexpertin bei der OSZE. Sie weiß also worüber sie schreibt. Umso besser hat mir das am Buch gefallen. Man merkte einfach das hier jemand schreibt der die Arbeitsabläufe, in so einem Fall der Fälle wirklich kennt. Umso authentischer kam das Buch bei mir rüber und man konnte so auch wirklich etwas über die Politik in solchen Fällen lernen. Es war einfach rundum interessant und verdammt spannend.

Himmelschlüssel ist bereits Ohlssons vierter Krimi/Thriller und auch in diesem lässt sie das Ermittlerduo Alex Recht und Fredrika Bergmann ermitteln. Diese spielen zwar nicht mehr im selben Team, da sie mittlerweile andere Jobs haben aber ziehen trotzdem am selben Strang. Denn es geht um viel. Ein vollbesetzes Flugzeug auf dem Weg von Stockholm nach New York droht in die Luft gesprengt zu werden und Bergmann und Recht kämpfen nicht nur gegen die Zeit sondern auch gegen die Politik. Beides entpuppt sich als schier unlösbares Rätsel. Was wollen die Erpresser wirklich? Stecken noch andere Motive hinter der Wahnsinnstat? Als sie dann noch erfahren das ausgerechnet Alex Rechts Sohn der Co-Pilot der betroffenen Maschine ist, setzten sie alles daran die Maschine zu retten. Doch es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und die verschiedenen Regierungen arbeiten auch nicht gerade mustergültig zusammen. Was halten die Amerikaner wohl davon eine entführte Maschine in ihren Luftraum zu lassen und welche Rolle spielt die undurchsichtige Chefin Eden Lundell der schwedischen Antiterroreinheit ?

Wer auf Politthriller a la Bourne Verschwörung steht. Dieses Buch ist noch besser. Bis zur letzten Sekunde war es so unklar und spannend, dass dieser Zustand auch nach Weglegen des Buches noch anhielt. Und es macht nachdenklich. Sehr nachdenklich. Denn Passagen darin scheinen mir heute 2015 rückblickend fast schon prophetisch. Schön ist eben das Kristina Ohlsson den nötigen Background mitbringt um ihre Geschichte auch mit den nötigen Fakten zu unterfüttern. Dabei überfrachtet sie den Leser aber nicht mit Fachbegriffen oder komplizierten Regierungsabläufen sondern schreibt ihren Charakteren die verschiedenen Aufgabengebiete auf den Leib. Da gibt es den Ministerpräsidenten, den polizeilichen Ermittler, den Verbindungsmann, die Chefin des Geheimdienstes usw. Jeder Charakter bekommt von ihr Ecken und Kanten und man erfährt als Leser auch ein paar private Dinge über die Figuren. So erschafft sie ein stimmiges Bild und bringt einem die Charaktere näher, die in dieser bedrohlichen Situation miteinander agieren. Auch die politische Einstellung der verschiedenen Länder und Regierungen ist interessant dargestellt. Man könnte jetzt denken die Amerikaner kommen etwas Klischeehaft rüber, aber ich fürchte in diesem Fall ist das einfach auch zutreffend. Genauso übrigens auch die Drahtzieher hinter der Tat. Denn auch sie werden im Laufe vom Leser immer mehr beleuchtet. Es ist, als ob man als Leser Teil des Ermittlerteams wäre.

Himmelschlüssel hat mir wirklich gut gefallen und mich überascht. Die 474 Seiten sind wie im Flug vergangen und das Ende. Tja das Ende ist eine ganz andere Geschichte. Vielleicht kommt da noch mehr ? Es wäre ein Thema zu dem ich auch Kristina Ohlssons nächstes Buch lesen würde, denn sie verbindet wunderbar die Realität mit einer fiktiven Geschichte. Zum Glück gab es ein Nachwort in dem noch einmal ausdrücklich steht das die Geschichte fiktiv ist. Ich hätte sonst einmal nachsehen müssen ob sie nicht doch genau so passiert ist. Denn nur Sekunden können über dein Leben entscheiden.

überzeugt euch selbst zum Buch gehts hier Himmelschlüssel/RandomHouse

Eure Paloma Pixel

dieser Text enthält meine eigenen Gedanken und für die kann man nicht Haftbar gemacht werden, diese dürfen auch nicht ohne meine Zustimmung weiter veröffentlicht werden , Fotos wurden von mir selbst geschossen und dürfen auch nicht weiter veröffentlicht werden. Coverrechte liegen beim Verlag.
Rezension Himmelschlüssel

Keine Kommentare

Name

E-Mail *

Nachricht *