Menü

Buchmessen - Bilanz

Frankfurter Buchmesse 2015

the first cut is the deepest


Ich war ja so was von aufgeregt. Meine erste Buchmesse und ich wusste gar nicht so richtig was mich erwartet. Ich hatte vorab nur zwei Termine angenommen, weil ich die Messe ganz bewusst und in Ruhe geniessen wollte, ohne von A nach B hetzten zu müssen und ich wurde dafür belohnt. Denn die Termine die ich dann hatte waren so schön, dass man dort auch gerne länger verweilte und sich unterhielt und da wäre es sehr schade gewesen, wenn ich direkt wieder weiter gemusst hätte.

Die Frankfurter Buchmesse ist wohl ein Muss für jeden Bücherwurm. In mehreren großen Hallen präsentieren sich große und auch kleine Verlage, sowie alles was um und mit Literatur zu tun hat. Zahlreiche Autoren tummeln sich zu Lesungen und Signierstunden. Nicht nur deutsche, sondern auch internationale. Dieses Jahr waren z.B. Victoria Aveyard ( Die rote Königin) , Jennifer Estep ( Black Blade ) und Kiera Cass ( Selection) da, aber auch Kai Meyer, Sebastian Fitzek, Kerstin Gier , Markus Heitz, Wolfgang Hohlbein, Ursula Poznanski und Co waren anwesend. Genauso wie Daniela Katzenberger, Helge Schneider oder Thomas Gottschalk. Man hat also ein kunterbuntes Potpourri.
Ursula Poznanski im Interview


Kunterbuntes Potpurri an Bloggern und Autoren


Unter der Woche war die Messe nur für Fachbesucher, Presse und eben uns vorab akkreditierte Blogger zugänglich. Darum war es auch an meinem ersten Tag bedeutend leerer wie am Wochenende. Das Wochenende war dann ziemlich voll aber auch ziemlich bunt, denn zu den zahlreichen Bücherwürmern gesellten sich dann noch die Cosplayer zur deutschen Cosplaymeisterschaft. Zahlreiche andere Preise wurden auch im Zuge der Buchmesse vergeben. Unter anderem der Friedenspreis des deutschen Buchhandels an Navid Kermani, der Virenschleuderpreis, der Man Booker Preis, der deutschen Buchpreis, den der sehr sympathische Frank Witzel gewann.


Das Messegelände ist riesig, auch der Aussenbereich war mit Lesezelt und Bühne und noch viel mehr Ständen bestückt, in denen nicht nur für das leibliche Wohl gesorgt wurde. Sogar Amnesty International hatte sich aufgebaut. Ich lief zuerst etwas ziellos umher, bis ich das wahnsinnig große Glück hatte den Autorinnen Stefanie Hasse und Jennifer Wolf quasi in die Arme zu laufen, die am Carlsen/ Impress Stand standen. Da ich an der Book Elements Leserunde teil genommen hatte, konnte Stefanie Hasse mich zuordnen und hat mich direkt so herzlich warm begrüßt, dass man sich nur willkommen fühlen konnte, auch Jennifer Wolf war super lieb und ich bekam direkt ein paar Karten von Morgentau und Abendsonne signiert. Pures Glück und der genialste Messeeinstieg den ich mir wünschen konnte. Stefanie Hasse ist ja durch ihren bekannten Blog Hisandherbooks sowieso ein alter Messehase und so liefen wir zusammen ins Pressezentrum damit ich doch noch ein heiß begehrtes Schlüsselband der Buchmesse zum Karten umhängen bekam. Ich kann mich nur noch mal tausendfach dafür bedanken. Als ich dann auch noch Vanessas Bücherecke kennen lernte war der Einstieg wirklich perfekt.

Mit den tollen Autorinnen Stefanie Hasse und Jennifer Wolf

Perfekter Einstieg und tolle Bloggertreffen


Danach ging es weiter mit dem #Blogntalk bei Randomhouse. Die Verlagsgruppe hatte einen riesigen Stand der alle Verlage repräsentierte die der Gruppe angehören. Mit 100 anderen Bloggern und einer menge Autoren u.a. Julia Engelmann, Gesa Schwartz, Sabine Zett konnte man ein nettes Pläuschchen halten und sich den Interviewfragen widmen, die man in der Vorbereitung bekommen hatte. Dort traf ich dann zum ersten Mal auf einen wilden Haufen anderer Blogger und Booktuber u.a. Exlibris Lisa, Sara Bow, Tapsis Buchblog, Zwei Sichten auf Bücher, KapitaelchenKerstin Scheuers Blog, Lottas Bücher, der Bücherkeks und und und. Es tut mir leid wenn ich hier jemanden vergessen habe zu nennen. Leider reichte die Zeit nicht aus um sich mit jedem zu unterhalten und alle kennen zu lernen auch wenn ich das gerne gemacht hätte. Ich erwischte auch nicht alle Autoren die am Stand waren. Dafür waren wir einfach zu viele und die Unterhaltungen einfach zu toll. Ich merkte direkt Buchblogger sind ein kommunikatives Völkchen.

ganz schön voll beim Blogntalk am Randomhouse Stand
Die liebe Anni und  die super nette Sara Bow, endlich habe ich sie mal live gesehen!
mein Herzblatt Exlibris Lisa
meine Sicht zwischen Zwei Sichten auf Bücher
Julia Engelmann war zwar sehr erkältet aber überaus sympathisch
Meine Interviewpartnerin Sabine Zett, es war sehr lustig mit dir

Buchblogger sind ein sehr kommunikatives Völkchen


Anschließen streifte ich noch etwas über die Messe und sah mir einige Stände in der Halle 3.0 an. Manche Stände waren so aufwendig gestaltet wie eine Filmkulisse, andere waren so groß, dass sie einem eigenen Häuserblock glichen. Die kleineren Stände waren irgendwie sehr heimelig und erinnerten mich dann an die kleine Buchhandlung um die Ecke. Ich habe glaube ich keinen Stand gefunden der mir gar nicht gefiel. Leider konnte ich am Freitag dann nicht länger auf der Messe bleiben da ich bis 14 Uhr im Hotel eingechecked haben musste. Mein Mann war so lange mit Flynnbert ( unserem Hundi ) durch Frankfurt gestreift. Ich sammelte die beiden also wieder ein und wir fuhren ins Hotel. Das lag zum Glück nur 7 Minuten von der Messe entfernt. Die zweite Hälfte des Tages machten wir dann ein bisschen Sight Seeing in Frankfurt, Bankenviertel, Börse, der bronzene Stier davor und die Innenstadt. Die öffentlichen Verkehrsmittel in Frankfurt sind sehr gut, alle paar Minuten kommt die nächste Bahn und man ist überall schnell hin gefahren. Danach war ich dementsprechend platt und es ging ins Bett.
Die Ullsteineule, begehrtes Fotomotiv
Atlantikverlag Agatha Christie Reihe mit neuen Covern
Wunderschöner Stand von Hoffmann und Campe

Der weiße Baum von Bastei Lübbe
kunterbuntes Reclam Klassiker Regal


The fuller way on Saturday


Am Samstag morgen sprang ich voller Tatendrang auf und wir waren pünktlich um 9 Uhr auf der Messe. Ich wollte schon in die erste Halle stürmen als mein Mann mich daran erinnerte das Frühstück jetzt auch mal nicht schlecht wäre. Nachdem ich ihn aus dem Bett gezerrt hatte und ihn wie ein Huhn zur Messe getrieben hatte ohne ihm etwas zu Essen oder einen Kaffee zu gönnen musste ich da natürlich erst einmal einlenken. Da um 10:00 Uhr erst die Präsentation des Handletterings war die ich sehen wollte, hatten wir auch noch etwas Zeit. Frau Annika stellte dort ihr Buch vor und demonstrierte direkt einmal die Grundzüge des Handlettering. Diese Form kunstvolle Texte und Buchstaben zu malen gefällt mir total gut. Mein Paloma Pixel Rundlogo habe ich unter anderem mit Letteringtipps von Pinterest selbst entworfen. Jetzt werde ich mir aber das Buch von Frau Annika zulegen.
das Handletteringbuch von Frau Annika

Droemer Knaur Eat&Greet top!
Danach ging es weiter Gang für Gang durch die große Halle 3.0 in der sowohl der Carlsen Verlag als auch Loewe, Ullstein, Hoffman und Campe, dtv, Piper, Bastei Lübbe, Aufbau, Atlantik, Randomhouse, Dressler, Oetinger, edel, GU, Ravensburger, Kosmos, und noch so so viele mehr zu finden waren. Es war die reinste Reizüberflutung. Die Gänge waren zum Teil so verstopft das man kaum noch durch kam und sich nur im Pinguingang durch die Menge bewegen konnte. Das war mir persönlich dann doch etwas zu voll und ich war froh als wir uns vorgearbeitet hatten und dann am Stand von Droemer Knaur sogar einen Sitzplatz bekamen. Das passte sehr gut da ich dort um 12:30 zum Eat&Greet eingeladen war. Nach und nach trudelten auch dort Autoren und die anderen Blogger und Youtuber ein. Man sah altbekannte und neue Gesichter und kam mit neuen Leuten ins Gespräch. Autorin Susanna Ernst hatte sogar extra Kekse mit den Covern ihrer Bücher gebacken und auch sonst war das Treffen bei Droemer Knaur bestens organisiert und sehr schön. Ich hatte mich schon wieder total fest gequatscht mit Susanna Ernst, Sternenstaub Buchblog, Passion4books und den beiden von Mundo Libris aber das Lovelybooks Blogger und Lesertreffen nahte und da wollten wir gerne alle auch noch hin.
Susanna Ernst stellt sich unseren Fragen beim Droemer Knaur Eat& Greet
Yasmin vom Sternenstaub Buchblog
Susanna Ernst hat extra Coverkekse gebacken
Anna von Passion4books

 Wo bitte gehts zur Raubtierfütterung ?


Gedränge bei Lovelybooks
Also machten wir uns auf zum Orbanism Space und sahen uns bereist eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung einem völlig zugestopften Gang gegenüber. Naja, man traf auf Astrolibrium und andere bekannte Blogger und quatsche fröhlich vor sich hin während es um uns herum immer voller wurde. Aufgrund der Öffentlichkeit der Veranstaltung und der angekündigten 500 Goodiebags gab es wohl auch den ein oder anderen raffgierigen Messebesucher der nur zufällig vorbei kam und etwas witterte. Zu den anwesenden Autoren kam man gar nicht durch. Die von Lovelybooks organisierten Minigugelhupfe wurden aber brüderlich durch die Menge gereicht, denn zum Bewegen oder gar herum laufen war kein Platz mehr. Leider war auch mit Megafon in der Menge nichts mehr zu verstehen, als die Raubtierfütterung ähm ich meine die Goodiebag Verteilung begann, wurde ich fast umgerissen und verlor meine kleine Blogger Gruppe. Gott sei Dank ist mein Mann so groß das ich als ich wieder nach draussen gespült wurde aus dem Pulk, seinen Kopf über der Menge aufragen sah. Irgendwer hatte mir sogar ein Goodiebag in die Hand gedrückt. Ich wäre gerne noch geblieben, wollte ich doch die Leute von Lovelybooks oder auch die Autoren gerne persönlich kennen lernen aber es war einfach kein Durchkommen. Es tat mir wirklich leid für die Lovelybooks Leute die alles so schön organisiert hatten. Meine kleine Truppe sehnte sich nach dem Stehen in der warmen Masse nach frischer Luft. Wir traten also den Weg nach draussen an. Leider verlor ich meine Gruppe dann endgültig. Meinen Mann konnte ich allerdings wiederfinden und behalten ;-)

Cosplay and Crossed Ways


Wir sahen uns dann draußen beim Lesezelt und der Open Stage etwas um. Der Innenplatz zwischen den Hallen wimmelte nur so von Cosplayern in bunten und sehr aufwendigen Kostümen. Toll anzusehen. Das lag unter anderem an der deutschen Cosplaymeisterschaft. Es gab auch sehr viele Manga zu bewundern. Illustratoren signierten genauso ihre Werke auf der Messe wie Autoren u.a. Ralf Ruthe, Flixx und Jim Kay der die Schmuckversion von Harry Potter illustriert hat. ich entdeckte sogar eine Dame die als Maya Morgentau vom Buchcover kostümiert war. Sehr toll ! Da hätte die Truppe aus dem Buch Book Elements aber versagt wenn sie plötzlich aus dem Buch gesprungen wäre ;-), die die das Buch schon gelesen haben wissen was ich meine. Alle anderen müssen es dann wohl endlich mal lesen !

Weiter ging es also wieder nur zu zweit über die Messe. Ich hatte schon die Tage zuvor von der Fotoaktion am Thaliastand gehört. Dort konnte man Fotos von sich machen lassen und wurde dann in einen beliebigen Hintergrund hinein montiert. Da gab es Hogwarts, Herr der Ringe, das Universum den Times Square usw. Mein Mann und ich entschieden uns für die Baker Street. Unter dem Motto #liesdichweg kann man sogar noch etwas mit dem Foto gewinnen. ich finde aber das es einfach eine schöne Erinnerung an die Buchmesse ist. Wir zogen weiter durch die Hallen. Es gab ja noch so viel zu entdecken. Viele toll genaue Stände, noch toller Bücher und wunderbare Menschen. Unterwegs traf ich dann Karla Paul am edel Stand und konnte sogar ein kleines Gespräch mit ihr führen und ein Foto machen. Ich war hin und weg, denn ich liebe sie und ihre Buchkolumne.  Die liebe Anabell von Stehlblueten lief mir dann auch noch über den Weg und wir konnten zumindest kurz ein Foto machen.

Karla Paul war so super im kurzen Gespräch
Die hübscheste Blogkollegin Stehlblueten
das heiß begehrteste Sofa auf der Messe am Atlantik Verlag Stand

Indonesien und Star Wars


Das Literaturland für dieses Jahr war ja Indonesien und deswegen machten wir uns auf den Weg, den Indonesien Pavillon zu suchen. Dabei schlenderten wird noch durch das ARD Forum in dem gerade ein Interview mit Matthias Steiner geführt wurde, der ja auch ein Ernährungs- und Lebenskonzept Buch auf den Markt gebracht hat. Der Pavillon war wunderschön beleuchtet und man hatte den Eindruck einer Fantasiereise durch einen anderen Kontinent. Es wurden Land und Leute vorgestellt und natürlich auch Bücher, die mit der indonesischen Kultur zu tun hatten oder von bekannten indonesischen Schriftstellern waren. Sehr sehr schön.

Man merkte übrigens auch an der Buchmesse deutlich das dieses Jahr der siebte Star Wars Film heraus kommt und auch die Trends zu gutem Essen und gesunder Ernährung sowie Fitness waren an vielen Büchern abzusehen. Gesellschaftlich kontroverse Themen scheinen aber auch sehr zahlreich vertreten zu sein bei den Neuerscheinungen. Wir können uns also auf viele schöne Bücher und eine tolle Messe 2016 mit dem Literaturland Flandern und die Niederlande freuen.



In meinem kleinen Video habt ihr einen Snapchat Mitschnitt der beiden Tage, die ich auf der Messe war und könnt live Eindrücke sammeln ;-) Im Video seht ihr auch was so in den Goodiebags gewesen ist. Alle Leute die ich getroffen habe sind auf den Namen verlinkt. Du bist auf meinem Foto und nicht verlinkt? Dann schreib mir und wir holen das nach, ich habe wie gesagt leider nicht alles mitbekommen im Trubel.

Ich wünsche Euch einen kommunikativen Tag

Eure Paloma Pixel

dieser Text enthält meine eigenen Gedanken und für die kann man nicht Haftbar gemacht werden, diese dürfen auch nicht ohne meine Zustimmung weiter veröffentlicht werden , Fotos wurden von mir selbst geschossen und dürfen auch nicht weiter veröffentlicht werden. Coverrechte liegen beim Verlag.



Buchmessen - Bilanz

Kommentare

  1. Hey Paloma,

    wow, der Messerückblick ist richtig schön geworden. :)
    Eat&Greet klingt perfekt, wo war ich da bitte? :D
    Ich finde es immer total spannend, zu sehen, wie die anderen die Tage so erlebt haben. Beim Samstag sind wir uns ja aber alle ziemlich einig, dass es einfach sehr voll war. Als ich zum LovelyBooks-Treffen kam, waren die meisten leider schon weg. Aber dieser Ansturm hätte mir wahrscheinlich auch nicht so gut gefallen.
    Sobald es etwas gratis gibt, ticken manche Leute wohl einfach etwas aus.

    Bis hoffentlich zur nächsten Buchmesse! :)
    Anabelle

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow! Ein toller Messebericht und ich bedanke mich für das tolle Lob. <3
    Mir hat es sehr Spaß gemahnt und ich würde jederzeit wieder mit dir über die Messe schlendern <3

    Ganz liebe Grüße

    Steffi

    AntwortenLöschen

Name

E-Mail *

Nachricht *