Menü

Rezension Silber das dritte Buch der Träume



Es ist soweit. Eine weitere lieb gewonnene Buchreihe geht zu Ende. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge schlug ich das dritte Buch der Trilogie auf. Ich wollte natürlich wissen wie es weiter geht. Wer Secrecy ist und was nun aus Anabels Dämon wird. Ich wollte aber auch nicht, dass diese Reihe, die mich im wahrsten Sinn des Wortes zum träumen angeregt hat zu Ende ist. Das Cover ist natürlich wieder einmal atemberaubend schön. Ich finde es ist das schönste der Reihe, man kann sich quasi darin spiegeln.

Was soll's, nicht nur ich habe Probleme, denn Liv steht im neuen Buch vor drei ziemlich großen Problemen.
1. hat Sie Henry belogen,
2. werden sie immer noch nicht mit Arthur und dem vermeintlichen Dämon fertig und
3. wollen ihre Mutter und Ernest heiraten und das Bocker hat eine ganz eigene Vorstellung davon wie die Feier abzulaufen hat. Genug Wirbel für zehn also. 

Zwischen Liv und Henry wird es also ernster, zum Glück scheinen sie sich ja wieder zu berappen, sah es doch am Ende von Buch zwei so aus als würden sie sich trennen. Ich finde sie als Paar so gelungen süß zusammen vor allem jetzt wo Henry etwas offener und zugänglicher wird. In den vorherigen Büchern war er ja aufgrund seiner Familiengeschichte etwas abweisend. Nun scheint er mir aber bis über beide Ohren verliebt. 

Das Bocker ist naturgemäß ja schon biestig, dass wird auch im dritten Band nicht besser. Jeder kennt ja den Inbegriff der bösen Stiefmutter oder der Hexe von Hänsel und Gretel. Das passt wunderbar auf diese Figur. In jedem guten Buch muss es auch Bösewichte geben. Zum absoluten Oberbösewicht scheint Arthur Hamilton zu mutieren. Er sieht zwar aus wie ein blondgelockter Engel, stürzt aber Liv und seine ehemals besten Freunde ganz schön in die Krise. Zu allem Überfluss taucht auch die verrückte Anabel wieder im Traumkorridor auf. Als ob ein Verrückter nicht genug wäre. Es wird ganz schön brenzlig für Liv, Henry und Grayson. Hach Grayson mein persönlicher Schwarm aus den Büchern, ist er doch der weiße Ritter ohne Furcht und Tadel. 

Das dritte Buch ist für mich das actionreichste. Es passiert eine ganze Menge, man erfährt endlich wer Secrecy ist. Normale Leute werden verrückt und verrückte Leute scheinen  auf einmal normal. Grayson wird zum Recherchegott, Liv mutiert von der Jungfrau zum Vamp und wieder zurück. Jede Menge Liebesgeflüster mit Irrungen und Wirrungen und nicht zu vergessen den schwarzen Dämonenschatten der durch den Traumkorridor schleicht und Liv eine riesen Angst macht. Kurzum das Buch hat alles was ich erwartet hatte. Das Ende ist allerdings überraschend offen und für mich auch ein wenig unfertig. Ich hätte gerne noch mehr gewusst. Hätte gerne diverse Nebenhandlungen und Charaktere zu ihrem persönlichen Abschluss begleitet. Das Ende ist so offen das mich ein vierter Band oder eine Spin Off Geschichte nicht überraschen würde. Schauen wir mal, vielleicht sehen wir es ja in unseren Träumen ?

Kerstin Gier bei der Lovelybooks Stream Lesung von Silber


Dieses Wochenende bin ich auf der Frankfurter Buchmesse und hoffe Kerstin Gier dort zu sehen. Es wird natürlich einen ausführlichen Bericht hier auf dem Blog geben. Wer live dabei sein möchte der kann meinem Snapchat Palomapixel folgen. Ich werde dort das ganze Wochenende für die daheim gebliebenen Snaps von der Messe machen. Ansonsten wird es noch eine Bilderflut auf Instagram geben.



Übrigens muss ich an dieser Stelle noch einmal den hervorragenden Service des Buchladen Nippes loben. Leider hatte ich keine Karten mehr für die Silber Premierenlesung bekommen. Dank des tollen Services konnte ich dort aber ein signiertes Exemplar vorbestellen das mir am Erscheinungsdatum nach Hause geliefert wurde. Das war einfach super ! Schaut unbedingt mal vorbei !  Zum Buchladen Nippes gehts hier*

Zur großen Silber Trilogie Seite hier*

Ich wünsche Euch einen traumhaften Tag

Ich hoffe ich kann ganz viele von Euch auf der Messe treffen und mich mit Euch austauschen und quatschen ;-)

Eure Paloma Pixel

dieser Text enthält meine eigenen Gedanken und für die kann man nicht Haftbar gemacht werden, diese dürfen auch nicht ohne meine Zustimmung weiter veröffentlicht werden , Fotos wurden von mir selbst geschossen und dürfen auch nicht weiter veröffentlicht werden. Coverrechte liegen beim Verlag.
Rezension Silber das dritte Buch der Träume

Keine Kommentare

Name

E-Mail *

Nachricht *