Sonntag, 4. Oktober 2015

Rezension Skulduggery Pleasant 1




Die Skulduggery Pleasant Reihe von Derek Landy ist ja ziemlich bekannt. Vor kurzem wurde der Finale Teil ( Band 9 ) veröffentlicht. Ich muss gestehen das Teil 1 jetzt sehr lange auf meinem Sub lag. Ich hatte einfach nicht die richtige Stimmung für diese Art von tiefer Abenteuer Fantasy. Die ersten Bände richten sich eher an ein jüngeres Publikum. Die Protagonistin Stephanie ist in Band 1 zwölf Jahre alt, wenn sie auch bedeutend älter und reifer wirkt. Trotzdem hat es auch mir als Erwachsenen Vergnügen bereitet das Buch zu lesen. Es ist gleichermaßen verrückt wie phantastisch.

Stephanies sagenumwobener Onkel ist gestorben und hat ihr überraschend den Hauptteil seines Vermögens hinterlassen. Sehr zum Ärger der anderen Verwandschaft. Stephanie ahnt sofort das etwas an der Sache nicht ganz richtig zu sein scheint. Außerdem ist da noch der merkwürdige Freund ihres Onkel der sie vom ersten Augenblick an fasziniert. Dieser Gentleman ist natürlich kein Geringerer als Skulduggery Pleasant selbt. Der sagenumwobene Zauberer und Detektiv der geheimen magischen Welt. Stephanie ahnt noch nicht, dass das der Beginn eines riesigen Abenteuers für sie wird. 

Die Geschichte ist zauberhaft. Die Protagonistin Stephanie ist allerdings alles andere als ein normales Kind. Sie handelt sehr altklug und ist absolut dickköpfig. Skulduggery ist witzig und taucht immer in den unpassendsten Momenten ab und den passendsten Momenten wieder auf. Das Buch hat auf jeden Fall alles was eine leicht gruselige Abenteuergeschichte braucht. Für jüngere Kinder wird allerdings ganz schön viel gekämpft, geprügelt und magisch umgebracht. Da würde ich doch die Altersgruppe etwas herauf setzen sonst könnte es zu gruselig sein. 

Die Geschichte hat viele witzige Szenen, Sarkasmus und auch etwas schwarzer Humor kommen nicht zu kurz. Da wird in scheinbar ausweglosen Situationen gefrotzelt, gelacht und dann mit der magischen Trickkiste doch noch die Wendung gebracht. Es war wirklich bis zur letzten Seite spannend und einige Szenen sind ziemlich rasant. Es ließ sich gut runterlesen und ist für Fans von Fantasy und Zauberergeschichten auf jeden Fall zu empfehlen. Das detektivische an der Geschichte oder an der Figur Skulduggery Pleasant konnte ich allerdings nicht finden. Für mich war er ein Zauberer der durch unglückliche Umstände in der Form eines Skelettes herum läuft und das Böse bekämpft, ähnlich dem Ghost Rider. Das er wirklich ein Detektiv ist, der einen Fall lösen soll oder einen Auftrag hat kam im Buch nicht wirklich rüber aber wer weiß was in der Reihe noch kommt. Das erste Buch ist ja auch oft der Aufhänger um die Hintergründe und Personen kennen zu lernen die im weiteren Verlauf noch eine Rolle spielen werden. Ich kann mir auf jeden Fall vorstellen die Reihe weiter zulesen.

Wer tiefer in die magische Welt von Skulduggery eintauchen will dem empfehle ich die Seite vom Loewe Verlag http://www.skulduggery-pleasant.de/index.cfm

direkt zum Buch geht es hier*

Ich wünsche Euch einen magischen Tag

Eure Paloma Pixel

dieser Text enthält meine eigenen Gedanken und für die kann man nicht Haftbar gemacht werden, diese dürfen auch nicht ohne meine Zustimmung weiter veröffentlicht werden , Fotos wurden von mir selbst geschossen und dürfen auch nicht weiter veröffentlicht werden. Coverrechte liegen beim Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen