Menü

Handbuch des Kriegers des Lichts - Paulo Coelho



Paulo Coelho, reiht psalmenartig gute Ratschläge für den Krieger in dieses Büchlein. Dazu macht er sich nicht nur seine eigenen Gedanken sonder zitiert auch zB. Gahndi oder chinesische Weisheiten. Die Sprache im Buch ist wunderschön und man hat es schnell runter gelesen. Zum Verständnis der kurzen Texte und Zitate braucht es aber länger. Niemals unreflektiert sollte man sich der Ratschläge annehmen. Sie sollen Lebenshilfe, Ermahnung und Ermutigung zugleich sein. Sehr tiefgründig und viele auch tief gläubig.



Wer mit Gott und der Welt nichts anfangen kann ist vielleicht irritiert. Trotzdem muss man nicht wirklich gläubig sein, um in den Sätzen doch viel Sinn zu finden. Nachdenken beim lesen ist gefragt, dass ist zugegeben nicht gerade 'In' aber sehr wirkungsvoll. Das Buch bereichert das eigene Selbst und das kann eben nicht jedes Buch. Alles ist sehr doppeldeutig. Als würde die Menschheit wirklich einen Krieg mit sich selbst und jeder gegen das eigene Ich führen. Da ist guter Rat teuer und irgendwie passt dieses Buch dann doch gerade in diese Zeit.

Es gibt aber auch Passagen mit denen ich mich kritisch gesehen etwas schwer tue. Beispielsweise auf S70 wo es heißt: ' Unablässig sucht er die Liebe eines Menschen zu gewinnen, auch wenn dies bedeutet, häufig das Wort -nein- hören zu müssen, besiegt nach Hause zu gehen, sich körperlich und seelisch abgewiesen zu fühlen. Ein Krieger lässt sich nicht einschüchtern, wenn er sich holt, was er braucht. Ohne Liebe ist er nichts. '  Aus den heutigen Blickwinkel gelesen fällt diese Passage unschön auf. Lässt sie doch Raum für negative Spekulation. Jetzt wollen wir aber nicht übermäßig kritisch sein. Ich denke 1997 bedeutete es eher keine Angst zu haben vor der Liebe egal welcher Form und beharrlich zu sich zu sein. Trotzdem unschöne Stelle. Diese blieb aber die einzige die mir prompt auf stieß, wie gesagt Religiösität ausgeblendet. 

Jeder Kriegerpsalm beginnt mit einem verschnörkelten Großbuchstaben und auf den ersten Blick kann man ihn sehen, den Ritter ohne Furcht und Tadel mit seinem silbernen Schwert. Es wird aber schnell klar das es sich hier um einen Menschen, wie dich und mich handelt, der mit eben solchen Fehlern, wie du und ich durchs Leben geht. Cohelo wirbt für den Mut zum Fehler. Einstehen für seine Entscheidungen. Gegenseitiges Unterstützung, einfach ein Plädoyer für die Menschlichkeit. 

Doch die endlose Aneinanderreihung seiner Ratschläge wird auf Dauer ermüdend. Wer gründlich nachdenken will müsste das Buch für einige Zeit beiseite legen, obwohl es wirklich ein sogenannter Quick Read ist. Er wiederholt sich auch an vielen Stellen. Das Buch beginnt und endet mit einer Person am Strand, deren tieferen Sinn es ebenfalls zu interpretieren gibt. Überhaupt ist Interpretation die größte Stärke aber auch die größte Schwäche des Buches. Denn es kommt sowohl auf den Horizont und Hintergrund des Lesers, als auch auf aktuelle Lebenssituationen an. Wie man Coehlos Ratschläge auf nimmt ist also sehr individuell.  Für jeden wird wohl ein schlauer Satz dabei sein nur wird dieser Satz dann nicht zur Phrase? Ist jeder gute Ratschlag nicht irgendwann abgenutzt wie ein recycelter Bauernkalender ? Natürlich sind die Sätze im Buch gut und richtig. Sie sollen inspirieren und nachdenklich machen. Das tun sie nur wenn sie auch auf fruchtbaren Boden fallen ansonsten kann man mit dem Buch nichts anfangen und wer viele Sachen in diese Richtung liest ist vielleicht von der allgemeinen Gültigkeit enttäuscht. Ich glaube das es besser Bücher von ihm gibt. Dieses hier ist eher ein privates Notizbuch von schlauen Gedanken, die der Meister aufschreibungswürdig fand. Es wird nicht wirklich eine Geschichte erzählt. Für echte Coelho Fans ist es natürlich ein kleines Stück Sinnsuche zusammen mit dem Meister.

Zum Buch : http://www.diogenes.ch/leser/titel/paulo-coelho/handbuch-des-kriegers-des-lichts-9783257233544.html

Ich wünsche euch einen erhellenden Tag

Eure Paloma Pixel

dieser Text enthält meine eigenen Gedanken und für die kann man nicht Haftbar gemacht werden, diese dürfen auch nicht ohne meine Zustimmung weiter veröffentlicht werden , Fotos wurden von mir selbst geschossen und dürfen auch nicht weiter veröffentlicht werden. Coverrechte liegen beim Verlag
Handbuch des Kriegers des Lichts - Paulo Coelho

Keine Kommentare

Name

E-Mail *

Nachricht *