Samstag, 27. Mai 2017

Food Pharmacy - Essen ist die beste Medizin



Das schick aufgemachte Buch aus dem Hölker Verlag weckte auf Grund seines Titels meine Aufmerksamkeit. Ausserdem muss ich mal wieder zugeben das mich das Aussehen dahin schmelzen ließ. Ich bin besonders was Ratgeber, Kochbücher und Co angeht doch sehr auf schöne Cover, tolle Bilder und hochwertige Aufmachung fixiert. Das ist hier alles vorhanden.

Das Buch beschäftigt sich ausschließlich mit der richtigen Ernährung zur Stärkung der Darmflora. Dazu liefern die beiden Autorinnen eine Menge persönlicher Erklärungen und ein paar Rezepte. Beide kündigten eines Tages ihre Jobs als Politologin und Werbetexterin und starteten einen professionellen Blog zum Thema gesunde Ernährung. Food Pharmacy eben.


Das Buch profitiert eindeutig von der starken Trendwelle um gesunde Ernährung und die super Aufmachung, was ja ebenfalls gerade ziemlich trendy ist, erledigt das übrige.  Ich muss aber sagen das mich der Inhalt nicht überzeugt hat. Für einen absoluten Anfänger im Bereich gesunde Ernährung ist es gut. Rezepte sind doch eher wenig und sehr einfache vorhanden. Grüner Smoothie, Grünkohlchips, eine Suppe. Das kann mittlerweile jeder Kochanfänger leisten und bedarf nicht unbedingt eines " Rezeptes".


Informativer sind da schon die Kapitel, die den Zusammenhang von Darmflora und gesundem Körper erklären. Hier werden einige Studien zitiert, bzw das es Studien gegeben haben soll. Leider sind diese nicht mit Quellenangaben belegt. Es gibt zwar Quellenangaben am Ende des Buches aber ich konnte dort keine einzige fundierte medizinische Studie darunter finden. Es handelt sich eher um Veröffentlichungen von Ernährungsspezialisten. Das Wissen der Autorinnen beruft sich im ganzen Buch auf Interviews, die sie mit Ernährungswissenschaftlern und Ärzten geführt haben. Das ist schön und gut, mir aber ohne Quellen einfach zu wenig. Da gibt es bessere Bücher aus dem medizinischen Bereich die wirklich alle Seiten beleuchten und die Studien direkt im Buch zeigen. Traue keiner Studie die du nicht selbst gefälscht hast sagt das Sprichwort. Gerade in der Medizin ändert sich von heute auf Morgen die Wahrheit und eine absolute gibt es nicht, da auch jeder Körper anders tickt.

Vielleicht bin ich hier aber auch auf Grund meines medizinischen Berufes besonders streng. Für einen absoluten Laien und Anfänger mögen die Erklärungen ausreichend sein. Trotzdem sind sie mir zu einseitig auf "du bist was du isst" geeicht. Wenn es doch so einfach wäre. Die beiden Autorinnen sind eben keine Ernährungswissenschaftler oder Ärzte und das merkt man. Die Erklärungen zu den 5 Superfoods die im Buch vorgestellt werden sind dafür aber ausführlich und gut gelungen. Darunter z.B. Kurkuma, Zimt, Nelken, Grünkohl usw.

Weiter sind im Buch kleine kursiv gedruckte Abschnitte, die Gesprächsfetzen über die Buchthemen zwischen den Autorinnen widerspiegeln sollen. Sie sollen motivieren und Probleme und ihre Lösungen mit dem Umstieg zur gesunden Ernährung ausräumen. Das ist ganz niedlich aber ich hätte auch das nicht gebraucht. Oft konnte ich den Zusammenhang zwischen der Ernährung und diesen Passagen nicht herstellen. Für mich war dieses Buch einfach nicht ausreichend. Was nicht heisst das es kein gutes Buch ist! Es ist nicht schlecht und ein echter Hingucken. Wer aber etwas wissenschaftlich fundierteres sucht oder viele Rezepte haben möchte, dem würde ich andere Bücher empfehlen, z.B. von Herrn Dr. Strunz, dem Sportmediziner Dr. Ingo Froböse oder "Krebszellen mögen keine Himbeeren". Zu meiner ausführlichen Rezi von diesem Buch geht es hier*

Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende und viel leckeres Essen

Eure Paloma Pixel

Zum Blog der Autorinnen https://foodpharmacy.blog



dieser Text enthält meine eigenen Gedanken und für die kann man nicht Haftbar gemacht werden, diese dürfen auch nicht ohne meine Zustimmung weiter veröffentlicht werden , Fotos wurden von mir selbst geschossen und dürfen auch nicht weiter veröffentlicht werden. Coverrechte liegen beim Verlag 

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    das Buch klingt ja wirklich sehr interessant! Das werde ich mir vielleicht auch besorgen. Ich habe in letzter Zeit auch mit meinem Darm zu kämpfen und achte aus diesem Grund jetzt auch verstärkt auf die richtige Ernährung. Zusätzlich nehme ich jetzt auch diese Probiotika Kapseln zu mir. Die helfen mir zusätzlich meine Darmflora auf Vordermann zu bringen.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen