Menü

Das Universum für Eilige - Neil Degrasse Tyson



Neil Degrasse Tyson ist wohl der Astrophysiker neben Stephen Hawking, der in den Medien am bekanntesten ist. Sein Buch ist schon seit Jahren ein Besteller und ist nun auch endlich in deutscher Übersetzung erschienen. Seine Essays zum Thema Sternenstaub und Menschheit und wo die Reise mal hin gehen soll.

Für mich als Astroqueen und Spacenerd ein absolutes Vergnügen, dass Buch nun auch nochmal auf deutsch zu lesen. In originaler Sprache ist es schon etwas länger her das ich es gelesen habe, und da sich darin viel Fachwissen tummelt, weiß man ja nie ob man auch alles richtig verstanden hat.

Tyson ist nicht nur der Moderator, nach Peter Sagan, von "Unser Kosmos" sondern auch der Direktor des Hayden Planetary. Ausserdem forschte er Jahre lang zur Milchstraße und Entstehung von Sternen. Besonders bekannt wurde er auch durch Auftritte in 'The Big Bang Theory' und anderen TV Serien.
Astrophysik für Jedermann ?
Ich bin weit davon entfernt ein Astrophysiker zu sein, dafür bin ich auch viel zu schlecht in Mathematik gewesen. Das Buch zeigte mir auch wieder wo meine Grenzen liegen und lagen. Heute bedaure ich es sehr das meine Faszination für das Weltall, Physik und Naturwissenschaften erst so spät wieder zündete. Umso mehr verschlinge ich nun alles Wissenswerte und sauge es auf wie ein Schwamm. Wenn man die Relationen zwischen Raum und Zeit, der Größe unseres Universums und der Masse an aber Milliarden, Billionen Galaxien sieht, kommt man sich selber klein und unbedeutend vor. Der Mensch ging immer davon aus, das sich alles um ihn dreht. Im ganzen Universum konnte er bisher nichts vergleichbares wie die Erde finden. Noch nicht. Die Suche nach Exoplaneten ist aber nach wie vor im Gange und auch Tyson geht davon aus, dass sich da noch etwas finden lässt.

Was uns aber ganz besonders auszeichnet ist die Fähigkeit zur Neugier, der Prozess des Lernens und das wir so komplexe Dinge, wie das Universum überhaupt begreifen können. Die Wissenschaften die daraus hervor gingen, dass Menschen in den Himmel und zu den Sternen schauten. Astronomie und Astrophysik.


Just a Girl and her Telescope
Vom Urknall bis heute

In seinem Buch erklärt Tyson nicht nur die Urknalltheorie, und wie man überhaupt auf diese Idee kam, sondern geht auch auf die Grundlagen der Physik ein, um überhaupt eine Herleitung zu liefern, wie sich Teilchen in aber Millionen Jahren zu einem Klumpen namens Erde, Sonne und Mond geformt haben. Man merkt deutlich Tysons Begeisterung an Wissenschaft und Kosmos und er will diese Begeisterung weiter geben. Das schafft er auch, zumindest bei mir, aber mit mir hat er es auch leicht. Man sollte das Buch in wohl dosierten Häppchen geniessen, sonst könnte es etwas zu viel des Guten sein.

Das Universum für Eilige ist auf jeden Fall ein eindeutiges Sachbuch, wer nur leichte Unterhaltung und Sternengeschichten sucht ist hier falsch. Es ist überaus wissenschaftlich und man sollte doch schon mal etwas von Protonen, Neutronen und Elektronen, sowie einem Periodensystem der Elemente gehört haben. Ansonsten hat das Buch vermutlich den Charme einer Gebrauchsanweisung, denn wer den Kosmos verstehen will kommt nicht ohne Physik aus. Jetzt baucht man sich aber nicht die Haare raufen wenn man sonst mit Physik nichts am Hut hat.

Tyson findet einen lockeren Erzählstil und einige anschauliche Vergleiche. Da wird auch mal ein Marshmallow oder ein umgestülpter Pilz als bildliche Anschauung für Magnetwellen oder Gaswolken beschrieben. Mir fehlte aber deutlich Anschauungsmaterial und Bilder in dem Büchlein. Es ist natürlich auf klein und kompakt ausgelegt, dass merkt man schon am kleineren Format, obwohl es hochwertig gebunden und Hardcover ist. Trotzdem wären ein paar Bilder oder Grafiken nicht schlecht gewesen, wenn man z.B. versucht schwarze Löcher und ihre Strahlung zu begreifen.

Viele physikalische Erklärungen des Universums sind eben sehr abstrakt. Da fällt es uns Laien eben doch ein bisschen schwer, dass in so gebündelter Form auch zu begreifen. Ich könnte dieses Buch allerdings auch immer und immer wieder lesen. Stück für Stück habe ich mich durch das Universum gearbeitet, wer es aber wirklich eilig hat, dem muss ich sagen : er sollte sich doch lieber etwas Zeit für dieses Buch nehmen und es geniessen.


Zusätzlich zu den Astro-Fakten bekommen wir auch einen Querschnitt durch die Geschichte der Astronomie und der Physik. Sowohl Einsteins Relativitätstheorie als auch Newton oder Galilei finden ihren Platz, genauso wie Hubble und Herschel. Wichtige und bahnbrechende Experimente die z.B zur Entdeckung Infraroten Lichts oder der Geschwindigkeit der Expansion des Universums führten, werden kurz und verständlich erklärt. Man hat also wirklich einen umfassenden Überblick. Durch die Gliederung des Buches vom Urknall, den Grundlagen der Physik, bis heute hat man einen Zeitstrahl von 0 bis... ja bis unendlich, der einen als roter Faden durchs Buch führt und das Verständnis Stück für Stück aufbaut.
Last but not least...
Am aller besten hat mir aber das letzte Kapitel gefallen. Da bekommen wir einen wissenschaftlichen Ausblick auf die Zukunft. Tyson nennt es die kosmische Perspektive. Dabei spielt er ein bisschen was -wäre-wenn die Menschheit und ihre Mächtigen ihren Platz im Universum neu überdenken. Es war ein nachdenkliches, ein schönes Kapitel und ein würdiger Abschluss des Buches.

Ich hoffe ich konnte Euch auch ein bisschen für den Kosmos begeistern.

Wenn ihr euch mehr für das Universum oder die Astronomie interessiert, dann schaut euch meinen großen Post dazu an. Die Buchrakte_01 https://palomapixel.blogspot.de/2018/01/buchrakete01-bucher-und-unendliche.html

Eure Paloma Pixel

Das Universum für Eilige
erschienen 2018 bei Hanser
gebundenes Hardcover im Kleinformat
185 Seiten, übersetzt von Hans-Peter Remmler

Werbung : ( weil ich euch das Buch gerne verlinken möchte und das auf der Verlagsseite tue )

Hier kommt ihr direkt zum Buch bei Hanser : https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/das-universum-fuer-eilige/978-3-446-25835-8/

Es handelt sich um ein Rezensionsexemplar. Ich erhalte aber keinerlei Vergütung oder Vorgaben vom Verlag. Dieser Text enthält meine eigenen Gedanken und für die kann man nicht Haftbar gemacht werden, diese dürfen auch nicht ohne meine Zustimmung weiter veröffentlicht werden , Fotos wurden von mir selbst geschossen, das Titelbild ist vom Download des Hanser Verlages und dürfen auch nicht weiter veröffentlicht werden. Coverrechte liegen beim Verlag.




Das Universum für Eilige - Neil Degrasse Tyson

Keine Kommentare

Durch das Abgeben eines Kommentars erlaube ich palomapixel.blogspot.de die Speicherung meiner Daten. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu vermeiden,speichert diese Website Name, E-mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel ihres Kommentars. Sie können ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen. Weiter weise ich darauf hin das Google+ Avatarbilder übertragen werden. Detaillierte Informationen zu diesem Thema finden sie in der Datenschutzerklärung im Footer.

Name

E-Mail *

Nachricht *